Unsere Firmenhistorie | Thomas Lindermair, ihr kompetenter Partner für Möbeleinlagerungen seit 1912 in Martinsried bei München für Privat und Unternehmen

Unsere FIRMENHISTORIE

Familienbetrieb in vierter Generation

1912 Gründung des Unternehmens durch Veronika Lindermair in München, Sendlingerstrasse 67. Das Transportgewerbe wird mittels Pferdefuhrwerk und Handkarren ausgeübt.

1924 übernimmt ihr Sohn Josef Lindermair den Betrieb und erwirbt den ersten Möbelwagen.

1934 Übersiedlung des Betriebes nach Martinsried auf das erworbene große Betriebsgrundstück und Aufbau eines Wohn- und Geschäftshauses mit angrenzender erster Möbellagerhalle (600 qm) durch Josef und Elise Lindermair.

In den 1940 und 1950er Jahren wurden im gesamten Süddeutschen Raum, Österreich, Schweiz Umzüge und  Möbeltransporte, sowie Neumöbelauslieferungen von Münchner Möbelhäusern durch Josef Lindermair durchgeführt.

Anfang der 1960er Jahre wurde der Transport von Möbeln eingestellt und Josef und Elise Lindermair widmen sich dem weiteren Ausbau des Lagerbetriebs durch Erweiterung der Lagergebäude auf insgesamt fünf unterkellerten Lagerhallen, mit Unterstützung der Söhne Erwin und Josef Junior. Der Lagerbetrieb umfasst nach seiner Fertigstellung eine Hallenfläche mit Laderampen von ca. 1800 qm, sowie einer Souterrainlagerfläche mit ca. 1400 qm, abgeteilt in einzelne Lagerkabinen von 45 qm und 20 qm.

1972 Der Lagerbetrieb wird durch den Sohn Erwin übernommen und zusammen mit seiner Ehefrau Hildegard als alteingesessenes und etabliertes Familienunternehmen weitergeführt.

2001 ging Erwin L. in den wohlverdienten Ruhestand und übergab den Betrieb an seinen Sohn Thomas, der diesen im Laufe der Jahre den heutigen gebräuchlichen Selfstorage und Lagermöglichkeiten anpasste. Dazu wurden auch in der jüngeren Vergangenheit neue Selfstorage-Container im Ladehof angeschafft, sowie die Abläufe im Lagerbetrieb optimiert.

2012 Der Lagerbetrieb kann auf eine 100 jährige Firmentradition zurückblicken.